Page 7

SWBR_magazin_01_2018

DAHOAM — Magazin der Stadtwerke Bad Reichenhall 7 www.stadtwerke-bad-reichenhall.de Betriebsleiter Werner Fagerer im Technikraum. Die Technik Die Wasserqualität im Freibad Marzoll wird automatisch überwacht und gesteuert. Täglich werden Proben zur Überprüfung der Messwerte Chlor und pH genommen und monatlich führt ein akkreditiertes Labor eine physikalisch-chemische Beckenwasseruntersuchung durch. Ein 90.000 Liter fassender Schwallwasserbehälter dient als Zwischenspeicher für Wasser, das von den Becken zur Aufbereitung fließt. Außerdem werden dem Beckenwasserkreislauf jeden Tag 50 m3 Frischwasser in Trinkqualität zugefügt. Der Frischwasserbedarf pro Saison beträgt ca. 11.000 m3. Die Beheizung der vier Becken erfolgt primär über eine thermische Solaranlage mit einer Gesamtabsorberfläche von ca. 500 m² und sekundär über ein Blockheizkraftwerk, mit einer elektrischen Leistung von 100 Kilowatt und einer Wärmeleistung von 160 Kilowatt. Das Wasser des Schwarzbaches wird nicht behandelt, es bleibt ein natürliches Gewässer, sein Wasser ist nicht zum Trinken geeignet.


SWBR_magazin_01_2018
To see the actual publication please follow the link above