Page 13

SWBR_magazin_01_2018

DAHOAM — Magazin der Stadtwerke Bad Reichenhall 13 www.stadtwerke-bad-reichenhall.de Sarah Schöndorfer, 20 die ganze Mannschaft beteiligte. Pool, Accessoires und Grillutensilien wurden besorgt und in der Buswerkstatt und der Waschhalle musste alles aufgebaut werden. Zu guter Letzt musste noch eingeheizt werden, denn draußen war es eisig kalt. Oscarverdächtig Die Filmcrew bestand aus Carsten Viell (Betriebsleiter Netzbetrieb MultiMedia) und Wolfgang Koder (IT-Mitrabeiter). Mit der Kamera hielten sie die Grill-Pool Party samt Planungsvorlauf fest. Zusätzlich kamen zwei GoPros zum Einsatz, die durchgängig mitliefen. Ein Kollege stellte seine Drohne zur Verfügung, so dass zusätzlich Aufnahmen aus rund 18 Meter Höhe gemacht und das Stadtwerksgelände von oben gezeigt werden konnte. Aus stundenlangem Material schnitten die beiden Hobbyfilmer im Eiltempo am PC das rund siebenminütige Video. Schließlich durfte die Zeitvorgabe von 7 Tagen zwischen Nominierung und Veröffentlichung des Films nicht überschritten werden. Am schwierigsten sei es gewesen, Aufnahmen von verschiedenen Kameras ohne sichtbare Übergänge zusammenzubringen, erzählt Wolfgang Koder. „Außerdem haben wir zwei Mal nachvertonen müssen, das war ebenfalls etwas aufwendiger.“ Bisher wurde die Grill-Pool-Challenge der Stadtwerke auf Facebook rund 5.750 Mal aufgerufen. Ein Auszug aus den Kommentaren: „Saucool“, „Das ist mit Abstand der coolste Film bis jetzt“, „Sau guad wards“. Beste Teambuildingmaßnahme Wo genau im Südostbayerischen Raum die Grill-Pool-Challenge eigentlich ihre Anfänge genommen hat, ist nicht bekannt. Im Berchtesgadener Land hat sie vor allem im südlichen Landkreis zugeschlagen, vom Salzbergwerk und der Kurgärtnerei bis zum Nationalpark Berchtesgaden und dem Landratsamt haben auch Behörden teilgenommen. Das Fazit der Stadtwerke Bad Reichenhall: „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir sind eh schon ein tolles Team aber die Aktion hat uns noch enger zusammengeschweißt“, sagt Miguel Perez-Moreno. Die Idee der Grill-Pool-Challenge: Unternehmen oder Betriebe nominieren andere Unternehmen und Betriebe, die dann innerhalb von sieben Tagen eine Grill-Pool Party bei sich durchführen, einen Film dazu drehen und ihn online stellen müssen. Und weil die Aktion einem guten Zweck dienen sollte, durften die Teilnehmer am Schluss an einen Empfänger ihrer Wahl spenden. Beste Teambildung Die Stadtwerke Bad Reichenhall wurden im März von der Saline nominiert. Die spontane Reaktion: Selbstverständlich machen wir mit! Vorstand Jörg Schmitt gab sofort grünes Licht und ließ seinen Mitarbeitern freie Hand bei der Umsetzung. Miguel Perez Moreno war so was wie der Anführer. Bei dem Personalratsvorsitzenden der Stadtwerke liefen fortan alle organisatorischen Fäden zusammen. „Aber umgesetzt haben es alle gemeinsam“, betont er. In einer eilig einberufenen Sitzung blieb kein einziger Stuhl frei. Es wurden Aufgaben verteilt und davon gab es eine ganze Menge. Eine Art Drehbuch musste geschrieben werden - woran sich ebenfalls


SWBR_magazin_01_2018
To see the actual publication please follow the link above